• MATCHDAY // Verbandsliga // Samstag, 03.11.2018 - 15:00 Uhr - #hejaSCW

    Willingen

     vs.

    Eschwege

    -

    :

    -

     
  • MATCHDAY // Verbandsliga // Samstag, 27.10.2018 - 15:00 Uhr - #hejaSCW<

    Johannesberg

     vs.

    Willingen

     

    1

    :

    1

     

Johannesberg 1:1 SCW

Zündende Ideen fehlen

Es war kein normales Verbandsliga-Spiel. Der SC Willingen musste sich bei der SG Johannesberg trotz doppelter Überzahl mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Die insgesamt drei Platzverweise gegen die Gastgeber kochten die Stimmung im Fuldaer Ortsteil hoch.

Die Platzherren starteten nach zuletzt 19 von 21 Punkten mit viel Elan, aber die nicht minder selbstbewussten Upländer hielten mit ihrer gewohnt starken Defensive dagegen. Die erste Chance für Johannesberg, einen Kopfball von Lars Jordan, lenkte Michael Schirk, der den an der Hand verletzten Yannick Wilke vertrat, über die Latte (17.). Auch in der 31. Minute entschärfte der Keeper einen 25-Meter-Schuss von Patrise Gjocaj. Dazwischen lag auf der Gegenseite der Versuch von Niklas Michel aus zwölf Metern nach Freistoß von Matthias Bott und Verlängerung von Christoph Keindl, den Mitja Hofacker glänzend parierte (19.).

Drilling kontert Maikranz

In der 32. Minute kam in die auch von den SG-Fans hereingetragene Hektik noch zusätzlich Feuer, als Schiedsrichter Christian Stübing (Gelnhausen) Paolo Mondo Mouegni die rote Karte wegen Nachtretens nach einem Foul an Max Ullbrich nahe der Mittellinie zeigte. Auch auf der Bank der Osthessen kehrte keine Ruhe ein, schließlich sah dort Friedrich Walt die Ampelkarte wegen Meckerns (34.).

„Die Spieler des Gegners haben sich in einigen Situationen provozierend fallen lassen und Foulspiele vorgetäuscht, die der Schiedsrichter dann zugunsten von Willingen gepfiffen hat“, meinte SG-Trainer Jochen Maikranz. Das konterte Gegenüber Uli Drilling ganz entschieden: „Der Spieler hat das Bein noch einmal hochgezogen und Toppi im Adduktorenbereich getroffen“. Ob rote oder nur die gelbe Karte wäre für das Spiel unerheblich gewesen, weil Mouegni bereits verwarnt war.

Und im übrigen hätte es kurz zuvor schon Elfmeter nach Foul von Mouegni an Florian Heine (und die zweite gelbe Karte) geben müssen. Rein sportlich sah der SCW-Coach, „dass wir uns gegen zehn Mann schwer getan haben“. Und dass seine Elf bald sogar in Rückstand geriet, als Radomir Vlk einen langen Ball von Pierre Mistretta am hinteren Pfosten zum 1:0 nutzte (39.).

Zwei Minuten nach Wiederbeginn waren die Gastgeber nur noch zu neunt. Nach einem Foul von Steffen Butterweck drehte sich Niklas Zeller und wischte seinem Gegenspieler dabei durchs Gesicht und sah wegen Unsportlichkeit seine zweite gelbe Karte (47.). Nur noch zu Neunt stellten sich die Johannesberger hinten rein und versuchten das 1:0 mit allen Mitteln über die Zeit zu retten. „Wir haben gefühlt mit neun gegen 15 gespielt, aber sind nicht eingebrochen, sondern standhaft geblieben“, erklärte Maikranz. „Die haben mit großer Leidenschaft gekämpft“, lobte auch Drilling die Platzherren.

Zuschauer beleidigen Spieler

Seine Mannschaft versuchte alles, „aber vorne hat uns die richtig zündende Idee gefehlt“. Zu oft wurde es aus der Distanz versucht, statt in Ruhe über die Außen zu kombinieren. Hochkarätige Chancen Fehlanzeige. Als die SG-Kicker spürbar müde wurden, da rettete einmal mehr Florian Heine per Kopf nach Ecke von Jan-Henrik Vogel aber zumindest noch das Unentschieden (84.).

„Mit dem Punkt können wir leben“, sah Drilling das schon vor der Partie ausgegebene Minimalziel erreicht. „Natürlich war unter den Umständen aber auch mehr drin.“ Und dann brach der Trainer noch mal eine Lanze für Schiri Stübing, „für mich war seine Leistung in Ordnung“. Nicht okay waren dagegen die Beschimpfungen und Beleidigungen der Willinger Spieler durch die Johannesberger „Fans“ nicht nur auf dem Weg in die Kabine.

  • Topcontent Links Image
  • Jäger
  • 04 Sport Wilke Bande Kopie
  • 02 Sauerland Stern Bande Kopie
  • 04 Bande Getraenke Jaeger Kopie
  • Willingenad
  • Header
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok