• MATCHDAY // Verbandsliga // Samstag, 03.11.2018 - 15:00 Uhr - #hejaSCW

    Willingen

     vs.

    Eschwege

    -

    :

    -

     
  • MATCHDAY // Verbandsliga // Samstag, 27.10.2018 - 15:00 Uhr - #hejaSCW<

    Johannesberg

     vs.

    Willingen

     

    1

    :

    1

     

SCW 2:0 OSC Vellmar

Eiskalt überlistet

SC Willingen mit starker Mannschaftsleistung verdienter 2:0-Sieger gegen OSC Vellmar

Von Manfred Niemeier

Willingen. Zweimal eiskalt überlistet und zudem bärenstark verteidigt: Der SC Willingen hat mit dem 2:0 (2:0) gegen den OSC Vellmar, damit sieben Punkten aus den letzten drei Verbandsliga-Partien, einen wichtigen Schritt weg von den Abstiegsrängen gemacht.

Trainer Uli Drilling hatte den Hessenliga-Absteiger bei dessen 4:0 in Kaufungen beobachtet. „Sie haben dabei in der Tiefe dem Gegner jede Menge angeboten“, setzte er da sein taktisches Konzept an. Und das ging schon in der achten Minute auf. Gegen auf der Außenbahn pressende Vellmarer behauptete der spiel- und einsatzfreudige Jan-Henrik Vogel den Ball, sah Mittelstürmer Sebastian Butz in der Mitte, und dessen Pass in die Schnittstelle verwertete Florian Heine mit einem Schlenzer ins Eck - 1:0.

Florian Heine trifft und fällt

„Auf diese Bälle waren wir eigentlich eingestellt“, ärgerte sich Jörg Müller, „aber wir waren in der ersten Halbzeit ganz schlecht gestaffelt.“ Der OSC-Coach sah gleich vier vergleichbare Situationen über seine brüchige linke Abwehrseite, eine davon bescherte den Gastgebern nach 36 Minuten das 2:0. Erneut gingen die Gäste ohne gescheite Absicherung darauf, dieses Mal setzte Christoph Keindl einen herrlichen Diagonalpass auf Heine ab. Der zog in den Strafraum, wurde von Torwart Alexander Bayer gefoult und Matthias Bott setzte den Strafstoß unaufgeregt unten ins Eck.

„Wir haben uns die Willinger beim CSC 03 Kassel angeschaut, da haben sie es genauso gemacht“, meinte Sebastian Wagener, „aber wir sind trotzdem drauf reingefallen.“ Der gebürtige Rattlarer, der als rechter Innenverteidiger eine solide Leistung bot, hatte sich die Rückkehr in die Heimat sicherlich anders vorgestellt, „aber wenn man bis auf die zwei ganz zum Schluss keine klaren Torchancen hat, dann kann man nicht gewinnen.“

Im ersten Durchgang wurden die Gäste nur einmal gefährlich, bezeichnenderweise bei einem Standard, Yannick Wilke stand aber beim Freistoß von Oliver Scherer richtig (29.). Ansonsten war die Viererkette, aus der Philipp Ullbrich noch etwas herausragte, sowie die Sechser Keindl und Bott, die von den Außen Heine und Niklas Michel bei gegnerischem Ballbesitz unterstützt wurden, stets Herr der Lage.

Gäste im Spielaufbau ratlos

Mit der Anweisung „mit aller Macht den Anschlusstreffer zu vermeiden“ (Drilling), kamen die Upländer zurück aus der Kabine. „Vellmar hatte mehr Spielanteile“, so der Coach, „aber das war Teil des Plans.“ Steffen Butterweck sorgte in der 55. Minute dafür, dass daran festgehalten werden konnte, als er auf der Fünferlinie vor dem blank stehenden Sinan Üstün rettete.

Ansonsten sah Müller nur „verheißungsvolle Ansätze“, die vom SCW schnell erstickt wurden. Dabei kombinierte seine Elf durchaus ansehnlich, aber oft mit zu wenig Tempo. „Wir hatten viel den Ball“, erkannte auch Andrej Cheberenchuk, „aber Schönspielerei bringt nichts.“ Gegen die nie in der Konzentration nachlassende Willinger Defensive sah das Ganze oft sogar ratlos aus. „Die haben wirklich gut verteidigt“, lobte der als einziger Sechser aufgebotene Ex-Korbacher den Gegner, „und gut gekontert.“

Konter nicht gut ausgefahren

Da lag freilich das einzige Manko auf Seiten der Platzherren. Die schnellen Angriffe waren gut angelegt, aber im Abschluss haperte es doch. Zudem hatte Butz Pech, als er frei durch an Bayer hängen blieb (63.). „Deshalb war die Sache bis zum Schluss noch offen“, ließen Drilling und Co-Trainer Rainer Schramme einige Nerven an der Linie.

Aber als Njegos Despotovic aus sieben Metern völlig daneben zielte (80.) und Serkan Aytemür an Wilke aus sechs Metern gescheitert war (91.), da durften sie aufatmen. Der nicht eingesetzte Raphael Mütze brachte es auf den Punkt: „Das war eine rundherum gute Leistung.“

  • Topcontent Links Image
  • Jäger
  • 04 Sport Wilke Bande Kopie
  • 02 Sauerland Stern Bande Kopie
  • 04 Bande Getraenke Jaeger Kopie
  • Willingenad
  • Header
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok