• MATCHDAY // Verbandsliga // Samstag, 03.11.2018 - 15:00 Uhr - #hejaSCW

    Willingen

     vs.

    Eschwege

    -

    :

    -

     
  • MATCHDAY // Verbandsliga // Samstag, 27.10.2018 - 15:00 Uhr - #hejaSCW<

    Johannesberg

     vs.

    Willingen

     

    1

    :

    1

     

HESSENPOKAL - SCW vs. Waldgirmes

SC Willingen wieder gegen Hessenligist SC Waldgirmes

Hier 1:2 in Dörnberg, da 0:4 in Lohfelden. Die Zweitrundenpartie im Hessenpokal morgen (20 Uhr) zwischen Verbandsligist SC Willingen und Hessenligist SC Waldgirmes dient ein stückweit auch als Ablenkung vom fußballerischen Alltag.

„Das ist ein Zubrot“, liegt das Hauptaugenmerk von Trainer Uli Drilling auf die Meisterschaft. Neben der körperlichen kam am Sonntag auch die mentale Belastung dazu. „Denn die schlimmsten Niederlagen sind die, die vermeidbar waren.“ In Dörnberg wurden viele gute Chancen fahrlässig liegen gelassen, um dann in der ansonsten sicheren Defensive dicke Geschenke zu verteilen.

Butz zurück, Keindl fraglich

Deshalb sind die Gedanken auch schon beim Samstag, beim wichtigen Duell gegen den FC Eichenzell. Entsprechend will sich der Chefcoach mit seinem Co-Trainer Rainer Schramme angesichts der vielen englischen Wochen über die Verteilung der Spielanteile beraten. „Aber wir werden natürlich wieder eine gute Truppe stellen“, will Drilling dem Favoriten das Leben schwer machen. Zurück in den Kader kehren Patrick Wissemann (privat verhindert) und Urlauber Sebastian Butz. Fraglich sind Kapitän Christoph Keindl (dicker Knöchel) und Christian Kuhnhenne (Praktikum in Bonn).

Nicht dabei sein wird Rene Huneck, der an den Pokalcoup vor genau einem Jahr gegen Waldgirmes, ebenfalls in der zweiten Runde, schlechte Erinnerungen hat. Erst erzielte der Mittelstürmer nach dem Führungstreffer von Florian Heine in der 90. Minute den 2:0-Endstand. In der Nachspielzeit wurde er dann schwer gefoult und von der Verletzung im lädierten Knie hat sich der Hillershäuser bis heute nicht erholt; Comeback völlig offen.

Auch der SCW aus Lahnau muss lange auf seinen Torjäger verzichten. Der 28-jährige US-Amerikaner Kouami Dalmeida, der erst im Sommer vom Regionalligisten FSV Frankfurt gekommen war, hat sich am zweiten Spieltag das Kreuzband gerissen. Das haben die Mittelhessen aber bislang gut weggesteckt, auf das knappe 0:1 beim Topfavoriten FC Gießen folgten drei Siege (darunter ein 3:0 gegen Ederbergland), ehe es jetzt in Lohfelden den Rückschlag gab.

Bulut: Sache anders angehen „Drei Schüsse, drei Tore“, beschrieb Trainer Daniyel Bulut die Effektivität des FSC Lohfelden. „Dann ist es schwierig zurückzukommen, auch weil uns angesichts der englischen Wochen auch die Frische gefehlt hat.“ Groß rotieren will der SCW-Coach freilich im Uplandstadion nicht, „so viele Möglichkeiten gibt unser Kader nicht her.“

Gleichwohl verspricht er, „dass wir anders an die Sache herangehen werden.“ Im letzten Jahr verzögerte sich die Anreise, sodass Bulut die Vorbesprechung schon im Bus machen musste. „Und vielleicht haben wir die Willinger vom Kopf her auch unterschätzt.“ Dieses Mal will der SC Waldgirmes weiterkommen, aber auch wieder der gastgebende SCW.

  • Topcontent Links Image
  • Jäger
  • 04 Sport Wilke Bande Kopie
  • 02 Sauerland Stern Bande Kopie
  • 04 Bande Getraenke Jaeger Kopie
  • Willingenad
  • Header
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok