Korbach. Verrückter 19. Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga Waldeck: Am Samstag patzte die SG Höringhausen/Meineringhausen mit 0:1 gegen den abstiegsgefährdeten SC Willingen II und ist trotzdem Tabellenführer – weil auch alle anderen führenden Teams leer ausgingen. Der VfR Volkmarsen quittierte mit 0:2 gegen die SG Goddelsheim/Münden ebenso wie „Hö/Mei“ die erste Heimniederlage.

Höringhausen/Meineringhausen – Willingen II 0:1 (0:1). Tore: 0:1 Stefan Wagener (14./FE). Die Gastgeber hatten wie erwartet mehr vom Spiel. Doch bei rund 70 Prozent Ballbesitz waren sie vor dem gegnerischen Gehäuse zu ungefährlich. Das Tor des Tages fiel schon nach 14 Minuten, nach einem Foul von Jan Drebes versenkte Kapitän Stefan Wagener den berechtigten Strafstoß zum 0:1. Fortan verteidigte die Elf von Trainer Andreas Beyer, der fünf Flüchtlinge einsetzte, geschickt und erlaubte der SG kaum Chancen. Gefährlich wurde es so nur beim 30-m-Schuss von Henrik Wiegand (74.) und beim Kopfball von Janek Vallbracht kurz vor dem Ende aus vier Metern.

www.wlz-online.de
  • Jäger
  • Willingenad