Korbach. In der Kreisoberliga Waldeck rückt die Spitze weiter zusammen. Der VfR Volkmarsen spielte erneut remis, die siegreiche Konkurrenz rückte auf. Dazu zählt auch Eintracht Edertal, die das Verfolgerduell gegen Rhoden knapp gewann. Im Tabellenkeller holten die SG Vöhl und Willingen II „Big Points“.

Freienhagen/Sachsenhausen – Willingen II 1:3 (1:2). Die Gäste reicherten ihr Team aus der spielfreien Verbandsligaelf an und setzten die Hausherren gleich mächtig unter Druck. Nach drei frühen Chancen, unter anderem einem Lattentreffer, fiel das 0:1 durch Christoph Keindls schöne Einzelleistung (17.).

Danach wurde die Partie ausgeglichener, und Simon Schwechel markierte das 1:1 (43.). Doch quasi im Gegenzug drehte Florian Heine den Spieß wieder um. Unglücklich ging es für die SV nur zwei Minuten nach dem Wechsel weiter: Heine wurde von Torwart Vollbracht gefoult. Der sah dafür „Rot“, den Strafstoß verwandelte Keindl zum 1:3. Feldspieler Steffen Wiesenberg hütete fortan das SV-Tor und machte seine Sache gut. Dass seine Vorderleute nicht mehr herankamen, lag an seinem Gegenüber Patric Figgen. Der Keeper der Upländer hielt zweimal prächtig gegen die SVler, die trotz Unterzahl mehr vom Spiel hatten.

  • Jäger
  • Willingenad