SC Willingen II – SG Edertal 2:3 (2:0). Tore: 1:0 Philipp Valentin (16.), 2:0 Fabian Grebe (27.), 2:1 Aaron Simanski (68.), Marius Gottmann (76.), 2:3 Wilhelm Rabe (77.)

SC-Trainer Andreas Beyer war nach dem Spiel bedient, dass seine Mannschaft eine 2:0-Führung noch verspielte und das, obwohl sie nach der Roten Karte gegen Benedikt Meise wegen einer Notbremse über eine Stunde in Überzahl spielte (26.). Nach einer zerfahrenen Anfangsphase traf Valentin aus dem Gewühl zum 1:0 (16.). Aus Meises Roter Karte resultierte auch das 2:0 durch Grebe. Die zweite Hälfte wurde mehrfach witterungsbedingt unterbrochen. Simanski und Gottmann glichen dann für die SG aus.

In der 77. Minute bekam die SG einen Foulelfmeter zugesprochen, den jedoch SC-Keeper Patrick Figgen entschärfte. Im Gegenzug fast das 3:2 für den SC, aber Grebe wartete nach einem vermeintlichen Foul auf den Pfiff, bekam dann für sein Meckern Gelb und nach dem anschließenden Frustfoul sogar Gelb-Rot. Den folgenden Freistoß nutzte Wilhelm Rabe zum 3:2-Siegtreffer der SG und deren ersten drei Punkte.

www.wlz-online.de
Bad Arolsen – Willingen II.

Der TuS hat in den ersten beiden Begegnungen unter dem neuen Trainer Frank Vester zwei Niederlagen kassiert, dann aber zu Hause in einem guten Spiel ein Remis gegen den TSV/FC Korbach II verbucht. Der Beginn eines Aufwärtstrends?

„Sportlich gibt es doch noch Defizite, auch weil mein Einfluss auf die Mannschaft noch überschaubar war. Dann haben wir miteinander geredet und jetzt wollen wir uns von Training zu Training und von Spiel zu Spiel steigern“, fand er die Leistung gegen Korbach schon in Ordnung.

Die soll nun bestätigt werden, freilich reist mit dem SC Willingen II ein Team an, dass einen guten Start hingelegt hat. „Die Mannschaft spielt taktisch gut, aber ich denke, dass wir den nächsten Schritt gehen und den ersten Heimsieg einfahren können.“ Allerdings kann Vester nicht die Bestbesetzung aufbieten.

Sportlich noch nicht ganz zufrieden, ist Vester umso mehr vom Umfeld angetan: „Das war schon vorbildlich, wie die Leute mit mir umgegangen sind. Alle Probleme wurden offen angesprochen, ich wusste, was auf mich zukommt. So etwas habe ich selten erlebt“.
Willingen II – Ense/Nordenbeck 5:1 (3:0) – 1:0 Dominik Figgen (11.), 2:0, 3:0, Sebastian Kesper (37., 45.), 4:0 Fabian Grebe (63.), 5:0 Sebastian Kesper (85.) und 5:1 Gregor Mainusch (88.)

Die Willinger, die ohne Verstärkung aus der Ersten antraten legten gut los. Dominik Figgen erzielte die Führung. Sebastian Kesper erhöhte mit einem Doppelpack. Vom Gast kam dann nicht mehr viel, sodass Fabian Grebe auf 4:0 erhöhte. Das 5:0 besorgte wieder Kesper. Gregor Mainusch gelang der Ehrentreffer.
Nur noch um den Spaß am Fußball geht es zwischen dem SC Willingen II mit Stefan Wagener (rechts) und der SG Vöhl/Basdorf/Werbetal mit Christofer Mixon; beide Teams spielen auch nächste Saison Kreisoberliga. Das Hinspiel gewann die SG mit 7:0. Foto: bb

Willingen II (12.) – Vöhl/Basdorf/W. (10./0:7). Aufatmen und Jubel in Willingen und Rattlar, der Aufsteiger hat vorzeitig den Klassenerhalt gesichert. Das gilt auch für die Gäste, sodass sich beide Seiten ein munteres Fußballspiel liefern können.
Aufatmen dank Fabian Grebe

Rattlar. Sechs Punkte Vorsprung vor dem vorletzten Platz der Kreisoberliga hat sich der SC Willingen II in der Kreisoberliga Waldeck gestern erspielt. Mit einem überraschenden 1:0 über den TSV Berndorf setzte sich der Drittletzte etwas ab, während der den Tabellendritte den Kontakt zur Spitze verliert.

Dabei zeigten die Upländer das Gesicht, das im Abstiegskampf nötig ist: aggressiv und laufstark, präsentierten sie sich gegen einen Gegner, der nach sechs Minuten in Unterzahl spielen musste. TSV-Spieler Sebastian Schmoll wehrte ein Ball mit der Hand ab und sah die Rote Karte. Den fälligen Elfer parierte jedoch Timo Beumker gegen Visar Kodra. Das Tor des Tages fiel erst in der 60. Minute, als die Partie ausgeglichener geworden war: Nach weitem Abschlag stieg Fabian Grebe höher als der Torwart und köpfte ein. Die Gäste hatten ihre beste Chancen durch den Latten-Freistoß von Max Steger. (dv)

www.wlz-online.de

  • 1
  • 2
  • Jäger
  • Willingenad